Modern, komfortabel, klimafreundlich:

Neuer Shell-Autohof in Kappel-Grafenhausen K.-H. Schneider GmbH vollendet 2,5-Millionen-Euro-Investition

Dass Rastanlagen im Südwesten laut einem aktuellen ADAC-Test nur Durchschnitt seien, will Karl-Heinz Schneider so nicht gelten lassen: Pünktlich zum Ferienbeginn und zum 25-jährigen Bestehen eröffnet der Unternehmer seinen neuen Shell-Autohof Kappel-Grafenhausen.


Nach einer rund sechsmonatigen Bauphase erwartet Urlauber, Pendler, Geschäftsreisende und Trucker direkt an der A5 ein modern ausgestatteter Neubau, mit großzügig geplanter Tankstelle, attraktivem Gastrobereich, einer komfortablen PKW-Waschanlage sowie Deutschlands erster Elektrotankstelle an einer Autobahn. 2,5 Millionen Euro hat die K.-H. Schneider GmbH hierfür investiert.

 Der gesamte Tank-Bereich ist mit einer imposanten, 700 qm großen Konstruktion überdacht worden. Und in der neu gebauten PKW-Waschanlage finden selbst Hochraum-Kombis problemlos Platz. Hier sorgt moderne Technik für eine lackfreundliche und dank der Wasseraufbereitungsanlage auch umweltfreundliche Autopflege.

 Energie wird für den gesamten Autohof über eine Wärmepumpe ebenfalls umweltfreundlich erzeugt. Zusätzlich wurde auf dem Dach eine große Solaranlage eingerichtet. "Unser neuer Autohof kann somit weitgehend CO2-neutral betrieben werden", erklärt Karl-Heinz Schneider, der hiermit sein Klimaschutzkonzept konsequent fortführt. Beim ebenfalls zu Schneider gehörenden Europa-Park-Rasthof Herbolzheim sind bereits seit Jahren eine Windkraftanlage sowie eine Erdgastankstelle in Betrieb.

 Weiteres Umweltengagement beweist die K.-H. Schneider GmbH mit ihren beiden E-Smarts. "Wer Interesse an einem Praxistest hat, kann die innovativen Energiesparer gegen geringe Gebühr bei einer Probefahrt auf ihre Alltagstauglichkeit prüfen", ergänzen Maik-Thorsten und Dirk-Jens Schneider, Söhne des Firmengründers und ebenfalls als Geschäftsführer im renommierten Familienbetrieb aktiv. Passend hierzu kann die K.-H. Schneider GmbH in Zusammenarbeit mit der EnBW die erste deutsche Elektrotankstelle direkt an einer Autobahn präsentieren.

 Der neue Autohof verfügt über großflächige und zeitgemäß ausgestattete Räumlichkeiten. Hier wird ein klares Plus an Komfort und Service angeboten. Kunden finden im Shop ein vielseitiges Sortiment; sogar frisch gebackenes Brot und Brötchen ist rund um die Uhr zu haben. Das gerade bei Truckern bekannte und beliebte Bistro besitzt nun einen zusätzlichen Außenbereich. Neben einem umfassenden Speisenangebot wird künftig auch ein reichhaltiges Frühstücksbuffet aufgetischt.

 Karl-Heinz Schneider verweist außerdem auf den gerade für Urlauber und Berufskraftfahrer so wichtigen Sanitär-Bereich: Dieser sei "supermodern", insbesondere mit Blick auf Komfort, Sauberkeit und Hygiene.

 Beim gesamten Bauprojekt waren vorwiegend regionale Unternehmen beteiligt.

 Der Shell-Autohof besteht in Kappel-Grafenhaus bereits seit 1986. Passend zum 25-jährigen Jubiläum und zum nun vollendeten Neubau wird das Unternehmen im September ein Eröffnungsfest feiern, kündigt Karl-Heinz Schneider an.

Für die Umwelt

Traditionell engagiert im Umweltschutz: Mit seiner Windkraftanlage verfügt der Europa-Park-Rasthof über ein weithin sichtbares Markenzeichen, das zugleich 220 Drei-Personen-Haushalte ein Jahr lang mit Strom versorgen kann.

Dort liefert zudem eine Photovoltaik-Anlage saubere Solarenergie. Zudem verfügt der Europa-Park-Rasthof über eine Erdgastankstelle. Bereits seit 2003 wird in der modernen PKW- und LKW-Waschanlage durch Wasser- aufbereitung das Trinkwasser geschont.

weiterlesen

Aktuelles

An die zuständigen Personen der Behörden und des Verkehrsministeriums Betreff: Stellplatznot für LKWs Sehr geehrte Damen und Herren, ich betreibe seit über 30 Jahren zwei Autohöfe an der A5 – Nähe Schweizer Grenze und Frankreich – und stelle LKW…