Ferrari-Bolide war Stargast im Shell-Autohof Kappel-Grafenhausen:

Motorsportfans erlebten Formel-1-Feeling beim Tag der offenen Tür

In diesen Tagen bot der Shell-Autohof Kappel-Grafenhausen zahlreichen Motorsportfans der Region ein unvergessliches Erlebnis: Beim Tag der offenen Tür hatten die Besucher die Möglichkeit, das Testfahrzeug von Michael Schumacher und Felipe Massa zu begutachten. Der beeindruckende Rennbolide wurde von Formel-1-Fachmann Albert H. Bollmann (SCUDERIA ALBERTO) im Rahmen der Shell Ferrari Events präsentiert.


Neben dem Formel-1-Rennwagen informierten die Rennsportexperten über aktuelle Entwicklungen aus der Formel 1. Auch Shell V-Power Racing, ein von Shell und Ferrari gemeinsam entwickelter Rennkraftstoff für Serienfahrzeuge, wurde vorgestellt. Shell V-Power Racing enthält eine leistungsstarke Reinigungstechnologie, die den Motor unterstützt, seine volle Leistung dauerhaft zu entfalten.

 Das Team von SCUDERIA ALBERTO macht mit seiner Ferrari-Tour nur an ausgewählten Shell-Stationen und anderen Institutionen Halt. "Dass wir in diesen exklusiven Genuss kamen, liegt nicht nur an unserer mittlerweile 25-jährigen Präsenz direkt an der A5". weiß Karl-Heinz Schneider, Rasthof-Betreiber und Geschäftsführer der K.-H. Schneider GmbH.

 So wurde der Shell-Autohof nach einer Bauzeit von rund sechs Monaten und einer Investition von rund 2,5 Mio. Euro jüngst neu eröffnet. Der neue und dank Wärmepumpe und Solaranlage weitgehend CO2-neutrale betriebene Autohof präsentierte sich zum Tag der offenen Tür in moderner und attraktiver Architektur. Mit der großzügig geplanten Tankstelle, einer Waschanlage, die sowohl für PKW als auch für Hochraum-Kombis geeignet ist, einem neuen Sanitär-Bereich sowie geschmackvoll eingerichteten Bistro- und Shop-Räumlichkeiten setzt der Shell-Autohof Kappel-Grafenhausen neue Maßstäbe in Sachen Rastanlagen.

 Neben der Präsentation des Ferraris wurde den Besuchern bim Tag der offenen Tür auch ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. So konnten die Gäste den Sieg von Deutschland Sebastian Vettel beim Grand Prix von Monza auf Großbildschirm miterleben. Außerdem standen die umweltfreundlichen E-Smarts der K.-H. Schneider GmbH für Probefahrten bereit. Gewinnspiele, kulinarische Genüsse und viele weitere Aktionen vervollständigten das große Ereignis.

Für die Umwelt

Traditionell engagiert im Umweltschutz: Mit seiner Windkraftanlage verfügt der Europa-Park-Rasthof über ein weithin sichtbares Markenzeichen, das zugleich 220 Drei-Personen-Haushalte ein Jahr lang mit Strom versorgen kann.

Dort liefert zudem eine Photovoltaik-Anlage saubere Solarenergie. Zudem verfügt der Europa-Park-Rasthof über eine Erdgastankstelle. Bereits seit 2003 wird in der modernen PKW- und LKW-Waschanlage durch Wasser- aufbereitung das Trinkwasser geschont.

weiterlesen

Aktuelles

An die zuständigen Personen der Behörden und des Verkehrsministeriums Betreff: Stellplatznot für LKWs Sehr geehrte Damen und Herren, ich betreibe seit über 30 Jahren zwei Autohöfe an der A5 – Nähe Schweizer Grenze und Frankreich – und stelle LKW…